Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelle Informationen

Save the Date: Mitgliederversammlung 2018 ( MV18 )

Der Termin für die MV18 steht.

Diese findet am Sa. 10.11.2018 statt. Bitte notieren Sie sich diesen Termin. Wie in den letzten Jahren auch praktiziert wird es wieder eine Vorabendveranstaltung und einen Ausklang am Sonntag geben. D.h. wir bieten Ihnen Aktivitäten vom Freitag 09.11.2018 bis Sonntag 11.11.2018 an.

Dieses Jahr finden zugleich Vorstandswahlen statt. Eine umfassende Einladung mit weiteren Details u.a. dem Veranstaltungsort ergeht den Mitgliedern zeitnah.

Sachverständigengremium EUROBATS

Am 14.06.18 war ein Vertreter des BVF als aktiver Gast beim 30. Treffen des Sachverständigengremiums EUROBATS der Bundesländer anwesend. Ziel des Treffens am BfN in Bonn war unter anderem die Vorstellung und Diskussion der im Rahmen des EUROBATS-Meetings in Tallinn erarbeiteten Resolutionen für die Vertragsstaatenkonferenz im Herbst dieses Jahres.

Des Weiteren wurden auf Bitte des Gremiuns hin die Ziele des BVF und die bisherige Arbeit vorgestellt.

Workshop: Akustisches Monitoring von Fledermäusen

Die Workshops gehen weiter!

Die Leibniz-IZW-Akademie bietet unterstützt durch den Bundesverband für Fledermauskunde Deutschland e.V. einen Lehrgang zur akustischen Identifikation von Fledermäusen an. In einem zweitägigen Workshop, der am 25. und 26.10.2018 in Berlin stattfindet, lernen die Teilnehmer die aktuellen wissenschaftlichen Methoden zur Erfassung von Fledermausvorkommen mit Hilfe akustischer Methoden. Folgende Themenschwerpunkte werden behandelt:

– Grundlagen zur Schallphysik mit Schwerpunkt Ultraschall
– Grundlagen der Rufanalyse inklusive der möglichen Fehlerquellen
– Bestimmung von Arten: Möglichkeiten und Grenzen
– Überblick der technischen Möglichkeiten akustischer Erfassungen
– Beschreibung der typischen Anwendungsfälle akustischer Erfassung
– Planung von akustischen Untersuchungen
– Auswertung von Daten im Hinblick auf Artenspektrum und Aktivitätsbewertung

Teilnahme an Expertenrunden KNE

Im Rahmen des Fachdialogs Fledermausgutachten bei der Windkraftplanung, veranstaltet durch das KNE, war der BVF bei den Sitzungen am 23.4. und am 29.5. jeweils auch vertreten. In der Sitzung im April ging es um Konzepte für Schulungen, die zum einen für Gutachter und zum anderen für Behördenmitarbeiter angeboten werden sollen, um die Qualität von Gutachten zu verbessern. Hierzu wurde jeweils ein Rahmen aufgezogen, in welchem solche Schulungen angeboten werden können und welche Inhalte schwerpunktmäßig vertreten sein sollten. Der BVF bietet bereits Schulungen zu verschiedenen Themen an, dies wurde auch durch andere Teilnehmer bei der Sitzung lobend angemerkt.

Ende Mai waren dann naturschutzfachliche Aspekte das Gesprächsthema. Dabei ging es um Aspekte, die in Länderleitfäden dringend mitberücksichtigt werden müssen. Hierbei ging es um Fragen zur bundesweit einheitlichen Standardisierung, der Fortschreibung, der nötigen, regelmäßigen Aktualisierung von Leitfäden, der Frage wann welche Abweichungen möglich sein können oder aber der Wirksamkeit und Beurteilung von Maßnahmen.

Der BVF hat an beiden Terminen solche Punkte mit eingebracht, die die Steigerung der Gutachten Qualität und gleichzeitig auch den Schutz der Fledertiere verbessern soll. Dabei wurde Wert gelegt auf solche Einwände, die sich durch unsere Erfahrungen und durch belegbare Fakten als offensichtliche Mängel bei Gutachten erwiesen haben.

Fachtagung: Evidenzbasierter Fledermausschutz in Windkraftvorhaben März 2019

Nach der sehr erfolgreichen Tagung zum Thema „Evidenzbasierter Fledermausschutz“ im März 2018 in Berlin möchten das IZW nun, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für Fledermauskunde Deutschland e.V. (BVF) und dem NABU-Bundesfachausschuss Fledermäuse (BFA), die Nachfolgetagung „Evidenzbasierter Fledermausschutz in Windkraftvorhaben“ ankündigen.

Diese zweite Tagung hat den Fokus auf dem Bereich Windkraftvorhaben, da die Komplexität und Dringlichkeit des Themas für den Fledermausschutz eine eigene Tagungsveranstaltung gebot. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Beiträge als Poster und Kurzvorträge.

Die Tagung wird vom 29.-31. März 2019 am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin (Marienfelde) stattfinden. Weitere detaillierte Informationen, zum Beispiel über das Tagungsprogramm und die Registrierungsgebühr, erhalten Sie in den nächsten Wochen.

EUROBATS 23. AC-Meeting Tallinn

Vom 14.05.18 bis 17.05.18 fand das 23. EUROBATS Advisory-Committee-Meeting in Tallinn (Estland) statt.  Zeitgleich tagte das Standing Committee am selben Ort. Ziel des Treffens war eine Zusammenfassung der Arbeit, die in den sogenannten Intersessional Workgroups (IWGs) unterjährig und im Rahmen der AC-Meetings durchgeführt wurde. Als Ergebnis der Bemühungen der IWGs konnten  in Vorbereitung der kommenden Vertragsstaatenkonferenz mehrere Resolutionen verabschiedet werden. Diese Resolutionen sind die Ergebnisse multinationaler Anstrengungen für den Schutz der Fledertiere. Ein Vertreter des BVF hat hierbei aktiv mitgewirkt und die bundesweite Fachöffentlichkeit, gemeinsam mit Vertretern anderer deutscher NGOs, vertreten.

Klausur des Vorstandes

Zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung 2018 und zur Identifizierung der weiteren Schwerpunkte der Arbeit des BVF hat sich der Vorstand, erweitert um externe Gäste, vom 27.04.18 bis 29.04.18 in Klausur begeben. Der mehrtägige Workshop hat dazu beigetragen Themengebiete vertieft besprechen und inhaltlich ausführlicher planen zu können.

Tagung Evidenzbasierter Fledermausschutz

Am 17. und 18.03 fand am BfR in Berlin, die mit der Unterstützung des BVF und der LFA Fledermäuse des NABU, durch das IZW organisierte Tagung zum evidenzbasierten Fledermausschutz statt.

Nahezu 300 Teilnehmer aus Deutschland aber auch ganz Europa, haben sich intensiv über den aktuellen Wissensstand und dessen Umsetzung im Fledermausschutz ausgetauscht.

Wir danken dem Organisationsteam für die tolle Organisation, den Referenten für die Vorträge  und natürlich allen Teilnehmern für ihre aktive Beteiligung.

Der Abstractband zur Tagung steht zum Download zur Verfügung.

Expertenrunde NatForWINSENT

Auf der Schwäbischen Alb ist ein Windenergietestefeld geplant. Dieses wird durch den Windenergieforschungscluster Süd (WindForS) errichtet. Ziel ist die Entwicklung und der Test von Vermeidungsmaßnahmen, welche die Konflikte zwischen Windenergieanlagen und Fledermäusen und Vögeln  minimieren sollen.

Zur nterstützung der Entwicklung eines begleitenden Forschungskonzeptes wurde eine Expertenrunde zusammengstellt,

die sich Anfang März bereits zum zweiten Mal am BfN in Bonn zusammengefunden hat. Der BVF ist ständiges Mitglied der Expertenrunde, um die Belange der Fledermäuse zu vertreten.

Weitere Informationen finden sich u.a. auf der Projetkhomepage.

 

 

Fachdialog Fledermausgutachten

Im Rahmen eines Fachdialogs, moderiert und organisiert durch das Kompetenzzentrum für Naturschutz und Energiewende (kurz KNE), beschäftigen sich wichtige Akteursgruppen mit der Qualitätssicherung von Fledermausgutachten im Rahmen des Ausbaus der Windenergie. Auch der BVF ist beteiligt. Wir vertreten dabei die Interessen der Fledermäuse und bringen unsere fachliche Expertise ein.
Der Fachdialog hat die Erarbeitung von Lösungen zur Qualitätssicherung von Gutachten zum Ziel. Dazu werden Defizite der aktuellen Praxis herausgearbeitet und Lösungsvorschläge auf verschiedenen Ebenen zusammengestellt. Dabei werden durch die breite Aufstellung verschiedenste Probleme berücksichtigt. So finden neben den fachlichen Anliegen zum Beispiel auch behördliche Aspekte Eingang in den Fachdialog. Die Ergebnisse werden nach Fertigstellung als gemeinsame Empfehlung veröffentlicht.
Der Fachdialog begann Mitte 2017, in einer dritten Sitzung wurde Anfang März 2018 über die Schaffung von Kompetenzstellen, deren Ansiedelung, sowie Aufgaben und Kompetenzen diskutiert (Link zu KNE). Eine abschliessende 5. Sitzung findet noch 2018 statt, so dass zeitnah mit Ergebnissen und einer Veröffentlichung gerechnet werden kann. Wir halten unsere Mitglieder auf dem Laufenden!