Schlagwort-Archive: Großer Abendsegler

Europaweite Abendseglerzählung startet (12.-20.09.20)

Neben unserem Projekt zur bundesweiten Erfassung des Großen Abendseglers findet in diesem Jahr erstmals auch eine europaweite simultane Erfassung dieser durch die Windkraft besonders bedrohten Feldermausart statt.

Die Koordinationsstelle für Fledermausschutz- und Forschung in Österreich (KFFÖ) führt seit mehreren Jahren eine koordinierte Zählung der Abendseglerbestände in Österreich während des Herbstzuges der Art durch. Mittlerweile werden die vielen ehrenamtlichen Zähler*innen in Österreich durch weitere Fledermausfreunde aus u.a. Slowenien und der Schweiz unterstützt. In diesem Jahr soll die Zählung auf einem großen teil der europäischen Zugbreite der Art stattfinden.
Unter dem Motto von der Ostsee bis an die Adria werden in den voran genannten Ländern Große Abendsegler vom 12. bis zum 20.09.2020 erfasst.

Die gewonnen Daten werden hierbei zentral zusammengeführt, um Informationen über Hauptzugrouten der Art zu erlangen aber auch um Details über die Bestandssituation der Art zu erfahren.

In Deutschland und allen anderen Ländern ist die Teilnahme über die Erfassungs-App des BVF (Epicollect-Projekt) oder per Erfassungsbogen möglich.

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme und Unterstützung!

Downloads:

Flyer Abenseglererfassung BVF

Infoblatt Europaweite Simultanzählung

Erfassungsbogen

Link zur Projektseite des BVF

Es darf wieder gezählt werden

Ein kurzer Reminder für Zählwillige und ein Dank an alle bisherigen Teilnehmer. Die Rede ist natürlich vom Abendsegler-Projekt des BVF.

Am 15.08 beginnt die 3. Zählphase des Jahres. Bitte nehmen wieder zahlreich teil, sodass wir unseren Wissensstand zur Verbreitung des Großen Abendseglers weiter ausbauen könnten.

Detaillierte Infos finden Sie auf der Projekthomepage und im Projektflyer.

Wir möchten auch jetzt schon auf die am 12.09.20 beginnende europaweite Zählphase in Kooperation mit weiteren europäischen Verbänden hinweisen.

Into the wild: Abendseglerzählung wird fortgesetzt

Wir möchten uns nochmals bei allen Teilnehmern der Abendseglerzählung im Jahr 2019 beanken. Wir konnten zeigen, dass ein appgestütztes Monitoring der Großen Abendsegler in einer großen Community möglich ist. Citizen Sciecne die dazu dienen soll, wieder einen besseren Überblick über den Bestand und die Verbreitung des Großen Abendseglers zu gewinnen. Nicht zuletzt, weil der Große Abendsegler eine der häufigsten durch Windkraftanlagen zu Schaden kommende Fledermausart ist.

Bitte unterstützen Sie uns auch 2020 wieder tatkräftig während der 3 Zählperioden:

VOR der Wochenstubenzeit noch bis zum 15.05.2020

WÄHREND der Wochenstubenzeit vom 15.06 – 15.07.2020

und NACH der Wochenstubenzeit vom 15.08 – 20.09.2020 (*)

Alle notwendigen Details und Anleitungen finden Sie in den beiden Flyern zum Projekt, die sie gerne weiter verteilen dürfen und auf der Projekthomepage.

Flyer zum Projekt

Flyer zur APP

(*) Vorab möchten wir Sie schon einladen, an der dieses Jahr erstmalig stattfindenden europaweit vernetzen Zählung vom 12.09-20.09.2020 teil zu nehmen. Diese Zählung soll gemeinsam mit Partnerorganisationen u.a. aus Österreich und Slowenien, sowie weiteren stattfinden.

Fledermaus des Jahres: Nyctalus noctula – Der Große Abendsegler

Fledermaus des Jahres 2016: Der Große Abendsegler © Branko Karapandža
Fledermaus des Jahres 2016: Der Große Abendsegler © Branko Karapandža

Die über 30 Partnerorganisationen von BatLife Europe haben den Großen Abendsegler zur Fledermaus des Jahres 2016 gewählt. Dieser steht somit im Fokus von Schutzbemühungen und –projekten sowie der Öffentlichkeitsarbeit in diesem Jahr.

Mit einer Spannweite von über 40 cm zählt der Große Abendsegler zu den größten heimischen Fledermausarten. Mit seinen langen, schmalen und spitzen Flügeln erreicht er Geschwindigkeiten bis über 50 km/h. Seine spektakulären Sturzflüge beim Insektenfang sind vor allem im Spätsommer oft schon am späten Nachmittag beobachtbar. Der Große Abendsegler ist aber auch ein besonders ausdauernder Flugkünstler, der zwischen seinen Sommer- und Winterquartieren Spitzenentfernungen von knapp 1.600 Kilometern zurücklegen kann.

Dr. Jasja Dekker, Präsident von BatLife Europe: „BatLife Europe hat den Großen Abendsegler als „Fledermaus des Jahres 2016‘“ ausgewählt, gerade weil diese spannende Fledermausart weite Wanderungen durchführt. Somit ist diese Art ein perfektes Beispiel für notwendige, grenzübergreifende Schutzbemühungen.Deshalb wurde BatLife Europe ins Leben gerufen: Förderung des Fledermausschutzes durch Kooperation der Fledermausschutz-Organisationen in Europa.“ Wichtige Schutzaspekte für den Großen Abendsegler sind vor allem auch die Förderung einer naturnahen Forstwirtschaft und Maßnahmen um die Gefährdung durch Windräder zu minimieren.

Hier möchten wir auch nochmals auf die Projekte zu ziehenden Fledermausarten hinweisen.