Alle Beiträge von BVF_admin

COST ActiON: BATS AND climate change

Eine Netzwerkinitiative untersucht im Rahmen einer COST Action (CA18107) in Zusammenarbeit mit EUROBATS den Einfluss des Klimawandels auf Fledermäuse. Die Arbeitsgruppe ruft dazu auf, mit lokalen Daten über Fledermäuse zu den Untersuchungen des Netzwerks beizutragen. Mit diesen Daten soll herausgefunden werden, welche Fledermausarten und welche Regionen in Europa besonders anfällig gegenüber dem Klimawandel sind.

Um dies zu erreichen, werden zum einen Anwesenheitsnachweise von Fledermausarten in ganz Europa benötigt. Zum anderen werden Daten benötigt, mit denen untersucht werden kann, in welchem Umfang sich Fledermäuse einem veränderten Klima bereits angepasst haben, bzw. in Zukunft anpassen werden.

Für dieses Unterfangen bauen die Autoren auf die Unterstützung möglichst vieler Fledermauskenner aus ganz Europa. Als Mitglied des Konsortiums können Sie zu einer besseren Einschätzung der Folgen des Klimawandels auf europäische Fledermäuse beitragen. Ihr Beitrag wird entweder in der Danksagung der Studie oder aber bei größeren Datenmengen oder essentiellen Daten auch in Form einer Koautorschaft honoriert werden. 

Die Autoren weisen darauf hin, dass die exakten Fundorte von Fledermäusen nicht öffentlich gemacht werden. Weitere Details finden Sie auf der Projektseite oder kontaktieren Sie die nationalen Ansprechpartner (ebenfalls auf der Projektseite zu finden).

Die Frist zur Einsendung von Daten ist der

10. Februar 2020 für Funddaten von Fledermäusen (Anwesenheitsdaten)

1. März 2020 für morphologische und phänologische Daten

EUROBATS Leitfaden Beleuchtung

Die EUROBATS Publication Series mit aktuell 9 Ausgaben sind umfassende Publikationen zu aktuellen Themen des Fledermausschutzes. Neben den Themengebieten Windkraft, Quartierschutz und Monitoring gibt es mit der Series 8 eine Ausgabe zum Themenbereich Fledermäuse und Lichtverschmutzung bzw. Beleuchtungsprojekte.

Dieser bisher nur auf Englisch verfübgare Leitfaden wurde jetzt ins Deutsche übersetzt und ist ab sofort online erhältlich.

Der „Leitfaden für die Berücksichtigung von Fledermäusen bei Beleuchtungsprojekten“ kann entweder direkt als PDF herunter geladen werden oder beim EUROBATS-Sekretariat als Druckversion bestellt werden.

Der Leitfaden beinhaltet Handlungsanweisungen für Planer und Praktiker, aber auch für Forscher und Interessierte, die sich aus den aktuell verfügbaren Informationen zu diesem Thema ergeben.

Änderung im Vorstand

Während der Mitgliederversammlung 2019 gab die 2018 gewählte Vorstandschaft eine Änderung der Aufgabenzuteilung bekannt. So verbleiben alle im Rahmen der MV18 gewählten Vorstände in ebendiesem, es ergab sich jedoch ein Wechsel beim 2. Vorsitz und der Kassenführung.

Die Veränderung wurde von den Delegierten einstimmig angenommen.

Das neue / alte Team teilt sich wie folgt auf:

1. VorsitzenderMarkus Melber
2. VorsitzendeIngrid Kaipf
SchatzmeisterMartin Harder
SchriftführerJörg Harder
erw. VorstandHartmut Geiger
erw. VorstandFlorian Gloza-Rausch
erw. VorstandChristopher Paton

Mitgliederversammlung 2019

Am vergangenen Wochenende fand die bereits fünfte Mitgliederversammlung des BVF statt. Diesmal hat es die Delegierten, Mitglieder und Gäste in den Norden, nach Bad Segeberg, verschlagen. Die Versammlung fand im Bürgerhaus der Stadt Bad Segeberg statt. Im nahegelegenen Noctalis gab es neben einer Vorabendsession einen Social Event am Samstag, der lange in Erinnerung bleiben wird. Am Sonntag haben sich die Teilnehmer auf eine Exkursion zu neu geschaffenen Fledermausquartieren begeben.

Wir danken dem Organisationsteam vom Noctalis für die Gastfreundschaft und die tolle Orga. Michael Göttsche danken wir für den tollen Initial-Vortrag für die Windkraft-Session.

Besonderer Dank gilt auch der Stadt Bad Segeberg für die zur Verfügungstellung des Tagungsortes.

Erwiderung 10-Punkte-Papier Windkraft

Das jüngst von Verbänden aufgestellte 10-Punkte-Papier für den Ausbau der Windenergie priorisiert aus Sicht des Bundesverbands für Fledermauskunde Deutschland e.V. (BVF) unverhältnismäßig den Klimaschutz auf Kosten des Artenschutzes und schlägt Maßnahmen vor, die auf einer schwachen fachlichen Basis stehen.

Aus diesem Grund hat der BVF eine Erwiderung verfasst, die den Thesen des Papiers konkrete Erwiderungen entgegen stellt. Der BVF bekennt sich in der Erwiderung klar zu einer notwendigen ökologisch nachhaltigen Energiewende, betont aber, dass der Erhalt der Biodiversität bei der Erreichung der gesteckten Klimaschutzziele mindestens gleichwertig ist und nicht hinter wirtschaftlichen Interessen zurückstehen darf.

Der BVF begrüßt aber ausdrücklich den Willen zur weiteren Abstimmung dieses Themenkomplexes auf sachlicher Ebene und mahnt alle Beteiligten, einvernehmlich getroffene Entscheidungen auch umzusetzen.

Downloadlink Erwiderung des BVF

Mitgliederversammlung 2019 – Auf in den Norden!

Wir möchten die Mitglieder des BVF, aber natürlich auch Interessierte zur Mitgliederversammlung 2019 nach Bad Segeberg einladen.

Die MV19 findet vom Freitag 01.11. bis Sonntag 03.11.2019 in Bad Segeberg statt.

Der obligate Vereinsteil findet am Samstag 02.11.2019 vormittags statt.

Die Tagesordnung für den Vereinsteil beinhaltet:

  • Entgegennahme des Berichtes des Vorstandes
  • Abnahme der – Jahresrechnung und Entlastung des Vorstandes

Das aktuelle Programm kann als PDF heruntergeladen werden.

Bitte melde Sie sich über das Anmeldeformular auf unserer Homepage für die MV19 an.

Factsheet Windkraft erschienen

Im März fand in Berlin die Fachtagung zu „Evidenzbasiertem Fledermausschutz bei Windkraftvorhaben statt“. Sicher eines der aktuellsten Themenfleder im Bereich der Fledermauskunde.

Um die Ergebnisse der Tagung alle Teilnehmern, aber auch denjenigen, die nicht dabei sein konnten zur Verfügung zu stellen und zusammen zu fassen, hat der BVF ein Factsheet zum Thema Windkraft erstellt. Dieses Factsheet kann frei herunter geladen werden und stellt die Quintessenz der Fachbeiträge auf der Tagung zusammen. Somit wird der aktuelle Stand dieses Themenfeldes in übersichtlicher Form zur Verfügung gestellt.

Sonderbriefmarken – Für die Jugend 2019 – Fledermäuse

Schickt die Fledermäuse in die Welt!

Ab dem 01.08.2019 sind die diesjährigen Sonderpostwerzeichen „Für die Jugend“ erhältlich. Bei diesen Sonderbriefmarken, handelt es sich um Postwertzeichen, die seit über 50 Jahren von der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. herausgegeben werden. Mit einem „Plus“ werden pro verkaufter Marke, abhängig vom Markenwert 30 bis 45 Cent für die Jugendarbeit der Stiftung zum Wohle von Kindern und Jugendlichen abgeführt.

Auch wenn dieses langjährige Engagement schon Lob genug wert ist, freuen wir uns, dass die diesjährigen Marken unter dem Motto „Fledermäuse“ stehen.

Die Entstehung der Marken, unter der Verantwortung des Bundesministeriums der Finanzen, hat der BVF aktiv begleitet und unter anderem Anteil an der Vorbereitung des Desigwettbewerbs gehabt. Für das finale Werk hat der BVF die Kurztexte zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns über die ausgewählten 3 Arten: Kleine Hufeisennase, Graues Langohr und Mopsfledermaus, die stellvertretend für die 23 weiteren in Deutschland vorkommenden Arten stehen.

Unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung getreu dem Slogan: „Gutes tun – Mit Briefmarken helfen“ und lassen Sie die Fledermäuse in die Welt fliegen!

Sie können die Marken in Postfilialen oder direkt z.B. bei der Stiftung Jugendmarke im eShop erwerben. Alternativ kann z.B. der Ersttagsbrief direkt bei der Deutschen Post erworben werden.

Ersttagsbrief mit Ersttagsstempeln

Delegiertenversammlung 2018 Pommelsbrunn

Vom 09.-1.11.2018 trafen sich die Delegierten der BVF Mitgliedsverbände und Förderer des BVF zur diesjährigen Jahresversammlung.

Die Versammlung bot neben dem aktuellen Tätigkeitsbericht des Vorstandes Gelegenheit, einen Rückblick auf die Aktivitäten des Verbandes seit seiner Gründung zu halten.

Der BVF vertritt aktuell 56 bestätigte Mitglieder, davon 16 Vollmitglieder. Damit werden 4300 Einzelpersonen repräsentiert.

Der Vorstand koordiniert sich in Vorstandssitzungen, Klausurtagungen und Telefonkonferenzen, damit sind regelmäßiger aktueller Austausch und Abstimmung gewährleistet.

Schwerpunkt der bisherigen Tätigkeit war die Arbeit in Gremien, die Teilnahme an Tagungen und Seminaren sowie die Vernetzung. Beispielhaft sei hier die Mitwirkung als ständiger Gast in Gremienseitzungen von EUROBATS, Abstimmungen mit dem BfN, der Mitwirkung einer Dialogreihe im KNE (Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende), sowie die aktive Teilnahme an verschiedenen PAG z.B. zur Erarbeitung von Forschungskonzepten.

Das Positionspapier Windkraft und Fledermausschutz und die Methodenstandards Akustik wurden veröffentlicht.

Turnusmäßig wurden Neuwahlen zum Vorstand durchgeführt, die Delegierten wählten Markus Melber zum Vorsitzenden, Martin Harder zum stellvertretenden Vorsitzenden, Hartmut Geiger zum Kassenwart und Jörg Harder zum Schriftführer.

Der erweiterte Vorstand besteht nunmehr aus Ingrid Kaipf, Florian Gloza-Rausch und Christopher Paton.

Das Protokoll der Versammlung wird den Mitgliedern zeitnah zur Verfügung gestellt.

Ein großer Erfolg war die Exkursion im Anschluss an die Tagung am Sonntag. Neben Informationen aus erster Hand zum Thema Sanierung von Kirchendachstühlen, haben die Teilnehmer praktische Details aus einer Studie zur Nutzung von Fledermauskästen, bei der nahezu 15.000 Fledermauskästen im Sommer 2018 in der Oberpfalz kontrolliert wurden und die artspezifischen Nutzungsparameter kennen gelernt.

Highlight der Exkursion war aber sicherlich auch eine höhlen- und karstkundliche Wanderung.

Wir danken vor allem den Mitgliedern des FHKF Nürnberg für die tolle Unterstützung und Bewirtung!

MV18

 

 

Delegiertenversammlung 2018 letzte Infos

Es gibt eine Änderung der Örtlichkeit für die MV18.

Entgegen der bisherigen Planung findet die Delegiertenversammlung selbst nicht im Gasthaus Vogel sondern ebenso, wie das Vorabendprogramm, direkt im Naturfreundehaus Pommelsbrunn statt.

Somit ist es für die Mitglieder des FHKF, die uns tatkräftig bei der Ausrichtung der MV unterstützen besser organisierbar.

Wir bitten die Änderung zu beachten und möchten Spätentschlossende nochmals darauf hinweisen, dass wir Teilnehmer dringend um Anmeldung bitten müssen, um eine entsprechende Organsiation gewährleisten zu können.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame MV!