Schlagwort-Archive: BfN

Expertenrunde NatForWINSENT

Auf der Schwäbischen Alb ist ein Windenergietestefeld geplant. Dieses wird durch den Windenergieforschungscluster Süd (WindForS) errichtet. Ziel ist die Entwicklung und der Test von Vermeidungsmaßnahmen, welche die Konflikte zwischen Windenergieanlagen und Fledermäusen und Vögeln  minimieren sollen.

Zur nterstützung der Entwicklung eines begleitenden Forschungskonzeptes wurde eine Expertenrunde zusammengstellt,

die sich Anfang März bereits zum zweiten Mal am BfN in Bonn zusammengefunden hat. Der BVF ist ständiges Mitglied der Expertenrunde, um die Belange der Fledermäuse zu vertreten.

Weitere Informationen finden sich u.a. auf der Projetkhomepage.

 

 

Workshop „Ehrenamtliche Datenerfassungen“

Workshop „Ehrenamtliche Datenerfassungen: Ausbau der Kooperation von Verbänden und Behörden“. Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 12.-14. Oktober 2016

 

Am Workshop nahmen 21 Vertreter aus Behörden, Verbänden und dem BfN teil. Ziel des Workshops war zum einen die Abfrage eines aktuellen Standes im Bereich der ehrenamtlichen Datenerfassung, sowie zum anderen die Darstellung von Möglichkeiten der engeren Zusammenarbeit unter dauerhaften Kooperation.

Alle Vertreter der Verbände gaben:

  • eine kurze Darstellung des Verbandes/Institution und der Organisation der Datenerfassung im Verband

und

  • eine kurze Darstellung der aktuellen Zusammenarbeit mit Behörden

Im weiteren Verlauf wurden die Eckpunkte einer zukünftigen Zusammenarbeit identifiziert.

Hierbei bei lag ein Fokus auf der Organisation einer weiteren – und vertieften –Zusammenarbeit, auch in technischer Hinsicht. Vor allem wurden auch die bisher schon tlw. etablierten Systeme (z.B. ornitho und FloraWeb) vorgestellt und in Bezug auf die Praktikabilität besprochen.

Ein weiteres wichtiges Thema war die Datenerfassung sowie deren Organisation und Weitergabe. Zentrales Thema in diesem Bereich war vor allem die Frage, welche Daten, wie aufbereitet, weitergegeben und dann entsprechend verwendet werden können.

Als Ergebnis des Workshops wird ein Positionspapier erarbeitet, welches wir entsprechend hier zur Verfügung stellen werden.