Alle Beiträge von BVF_admin

AG Methodenstandards startet in die produktive Phase

Am 02.04.2016 hat die erste Arbeitsgruppe des BVF, die Arbeitsgruppe Methodenstandards, ihre Arbeit aufgenommen.

Die Gründungsversammlung fand in der Universität Göttingen statt. Dieser möchte der BVF hiermit nochmals einen großen Dank für die umfangreiche Unterstützung aussprechen!

Ebenso gilt der Dank den vielen aktiven Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Es ist ein großer Erfolg für den Dachverband direkt nach der – kurzen – Gründungsphase bereits eine erste arbeitsfähige Arbeitsgruppe zu besitzen.

Eine Zusammenfassung des Treffens finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage oder direkt.

1. AG-Treffen Methodenstandards Göttingen 2016
1. AG-Treffen Methodenstandards Göttingen 2016

 

Erstes Treffen der Arbeitsgruppe Methodenstandards / Sachkundenachweis am 02.04.2016 in Göttingen

Es ist soweit! Die erste Arbeitsgruppe des BVF soll mit einem initialen Arbeitsgruppen-Treffen am 02.04.2016 in Göttingen ihre Arbeit aufnehmen. Hierzu möchten wir alle Interessenten zur Teilnahme aufrufen. Alle Details zum AG-Treffen finden Sie in der Einladung im Downloadbereich der Homepage oder direkt unter folgendem Link.

Die Anmeldung sollte verbindlich sein und kann formlos per eMail erfolgen.

Bitte beachten Sie die begrenzte Teilnehmerzahl!

Wir freuen uns auf eine rege und konstruktive Teilnahme!

Fledermaus des Jahres: Nyctalus noctula – Der Große Abendsegler

Fledermaus des Jahres 2016: Der Große Abendsegler © Branko Karapandža
Fledermaus des Jahres 2016: Der Große Abendsegler © Branko Karapandža

Die über 30 Partnerorganisationen von BatLife Europe haben den Großen Abendsegler zur Fledermaus des Jahres 2016 gewählt. Dieser steht somit im Fokus von Schutzbemühungen und –projekten sowie der Öffentlichkeitsarbeit in diesem Jahr.

Mit einer Spannweite von über 40 cm zählt der Große Abendsegler zu den größten heimischen Fledermausarten. Mit seinen langen, schmalen und spitzen Flügeln erreicht er Geschwindigkeiten bis über 50 km/h. Seine spektakulären Sturzflüge beim Insektenfang sind vor allem im Spätsommer oft schon am späten Nachmittag beobachtbar. Der Große Abendsegler ist aber auch ein besonders ausdauernder Flugkünstler, der zwischen seinen Sommer- und Winterquartieren Spitzenentfernungen von knapp 1.600 Kilometern zurücklegen kann.

Dr. Jasja Dekker, Präsident von BatLife Europe: „BatLife Europe hat den Großen Abendsegler als „Fledermaus des Jahres 2016‘“ ausgewählt, gerade weil diese spannende Fledermausart weite Wanderungen durchführt. Somit ist diese Art ein perfektes Beispiel für notwendige, grenzübergreifende Schutzbemühungen.Deshalb wurde BatLife Europe ins Leben gerufen: Förderung des Fledermausschutzes durch Kooperation der Fledermausschutz-Organisationen in Europa.“ Wichtige Schutzaspekte für den Großen Abendsegler sind vor allem auch die Förderung einer naturnahen Forstwirtschaft und Maßnahmen um die Gefährdung durch Windräder zu minimieren.

Hier möchten wir auch nochmals auf die Projekte zu ziehenden Fledermausarten hinweisen.

 

 

Projekte zum Wanderverhalten der Rauhautfledermaus und anderer ziehender Arten

Das Wanderverhalten vieler Fledermausarten ist nach wie vor wenig erforscht. Aktuell gibt es drei große Projekte, die sich mit dem Wanderverhalten der Rauhautfledermaus aber auch anderer weit ziehender Arten, wie Großem Abendsegler und Mückenfledermaus beschäftigen.

Wir möchten um die Unterstützung dieser Projekte bitten, um so das Wissen um das Wanderverhalten vieler Fledermausarten ausbauen zu können.

Weitere Details finden Sie im aktuellen Newsletter, den Sie auch im Downloadbereich finden können.

 

 

Mitgliederversammlung in Seebach

Am 3.10.2015 fand in Staatlichen Vogelschutzwarte in Seebach die erste Mitgliederversammlung seit der Gründung des BVF statt. Über 30 Teilnehmer aus dem Bundesgebiet sind der Einladung gefolgt und haben die Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht.

Im Verlauf der Mitgliederversammlung wurden 28 Mitglieder offiziell als solche bestätigt. Ebenso wurde die Vorstandschaft um weitere Mitglieder ergänzt. Neben diesen organisatorischen Dingen hat sich die Mitgliederversammlung ausführlich der weiteren Ausrichtung des Dachverbandes gewidmet und Schwerpunktthemen herausgearbeitet und festgelegt.

Für diese Schwerpunktthemen, u.a. „Qualitätssicherung“, „Natura 2000“ und „Bundesweites Monitoring“ werden sich in Kürze Arbeitsgruppen konstituieren, die diese Themen vertieft bearbeiten wollen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, für diese konstruktive und erfolgreiche 1. Mitgliederversammlung des BVF!

Wir bedanken uns auch – und vor allem – bei allen fleißigen Helfern, die im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben!

©Thomas Stephan
©Thomas Stephan

 

Eine Zusammenfassung der Versammlung findet sich im Downloadverzeichnis.

Anmeldefrist für Mitglieder- / Delegiertenversammlung verlängert

Die Anmeldefrist für die am 03.10.2015 auf der Staatlichen Vogelschutzwarte in Seebach – dem Sitz des BVF – statt findende Mitglieder- und Delegiertenversammlung wird verlängert!

Es haben sich bereits zahlreiche Mitglieder aber auch Interessenten angemeldet. Wir freuen uns aber natürlich auch noch über weitere Teilnehmer.

Die Anmeldung zur Versammlung ist bis zum 20.09.2015 möglich.

Die Anmeldung ist obligatorisch, sodass wir die Veranstaltung besser planen und organisieren können.
Mitglieder, die an der Veranstaltung NICHT teilnehmen können, werden gebeten das ebenfalls kurz mit zu teilen.

Die detaillierte Einladung kann hier heruntergeladen werden.

Nature Alert! – Endspurt!

Die Aktion Nature Alert! geht langsam auf ihr Ende zu.

Bisher haben sich insgesamt über 483.000 Teilnehmer an der Aktion beteiligt!

Aus Deutschland kamen alleine über 85.000 Unterzeichner!

Bis Sonntag 26.07.2015 um Mitternacht, kann man sich noch an der Aktion beteiligen.

Wir wünschen uns einen starken Endspurt, um evtl. noch die 500.000 Marke zu knacken!

Teilt die Aktion noch mal und motiviert auch die Leute teil zu nehmen, die das bisher noch nicht getan haben.

Einfach dem Link folgen.

Danke!

Nature Alert Campaign (C) Birdlife Europe
Nature Alert Campaign (c) Birdlife Europe

 

UPDATE:

Es gab insgesamt 520.325 Unterzeichner!

Somit handelt es sich um die bisher erfolgreichste öffentliche Konsultation in der EU!

DANKE!

 

 

Einladung zur Delegiertenversammlung am 03.10.2015

Am 03.10.2015 findet auf der Staatlichen Vogelschutzwarte in Seebach – dem Sitz des BVF – die erste Mitglieder- und Delegiertenversammlung seit der Gründung statt.

Ziel der Veranstaltung ist es, Euch die bisherige Arbeit der Vorstandschaft vor zu stellen und vor allem, die weitere Ausrichtung und die Schwerpunktthemen des BVF mit Euch
in der Gemeinschaft zu besprechen und zu beschließen.

Der Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 31.08.2015.

Die Anmeldung ist obligatorisch, sodass wir die Veranstaltung besser planen und organisieren können.
Mitglieder, die an der Veranstaltung NICHT teilnehmen können, werden gebeten das ebenfalls kurz mit zu teilen.

Die detaillierte Einladung kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Mitgliederzahlen und Aktuelles

Heute gibt es tolle Zahlen zu nennen! Der BVF hat die Anzahl der Gründungsmitglieder bereits nahezu verdoppelt!

Insgesamt vertritt der BVF nun die Interessen von etwa 2500 (!) Mitgliedern aus den Mitgliedsverbänden aber auch Einzel- und Fördermitglieder.

Vielen Dank für die Unterstützung und diese jetzt schon starke Gemeinschaft!

Der Vorstand war seit der Gründung und der Vorstellung auf der BAG 2015 auch nicht untätig. So wurde der BVF bereits ins Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

Des Weiteren fanden auch programmatische Treffen statt, um die Ausrichtung und die Ziele des BVF zu definieren.

Hierzu wird es in Kürze einen Newsletter geben – tragen Sie sich also noch für den Newsletter ein.

Ebenso wird es im Herbst 2015 eine Delegiertenversammlung geben. Hierzu wird noch gesondert eingeladen.

EU REFIT Programm – Nature Alert!

Immer wieder stellt die EU Kommission EU-Richtlinien auf einen Prüfstand und unterzieht diese einem REFIT Programm. Ziel dieser „Fitness-Checks“ soll eigentlich eine ergebnisoffene Evaluierung des Standes der Richtlinien sein, um gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen zu können.

Im Jahr 2015 stehen mit der „FFH-Richtlinie“ und der „Vogelschutzrichtlinie“ zentrale Elemente des europäischen Naturschutzes auf dem Prüfstand.

Hier soll in diesem Fall gezielt nach Möglichkeiten für „Verschmelzung“ und „Modernisierung“ gesucht werden, weshalb europäische Umweltverbände diese beiden essentiellen Richtlinien im europäischen Naturschutz gefährdet sehen.

Zusammen mit nahezu 100 Unterstützern aus dem europäischen Raum, bittet auch der BVF um Ihre Mithilfe!

Über die Nature Alert Plattform ist es möglich dem europäischen Naturschutz eine Stimme zu geben.

Nutzen Sie diese Möglichkeit der EU Kommission unsere Besorgnis über eine Abschwächung der bestehenden Gesetze mit zu teilen.